english

Helmut Zimmermann

Aussig/Böhmen 1924


1924 wird Helmut Zimmermann in Aussig, Böhmen geboren. Er besucht nach dem Krieg die Kunsthochschule in München sowie die Akademie in Nürnberg. Die Beschäftigung mit der Psychologie von C.G. Jung und mit dem Denken Martin Heideggers und zahlreiche Reisen durch Europa, USA, Nordafrika, Indien, Japan und China führen Helmut Zimmermann zu den "Bilderverwandlungen", den Metamorphosen von Gesichtern und Mandalas, mystischen Kreis- oder Vieleckbildern.
Helmut Zimmermann ist neben der Malerei auch als Schriftsteller tätig. Er dreht Animationsfilme, in denen er Bilderserien von Metamorphosen zeigt. Bild für Bild hält Zimmermann mit der Kamera die Malprozesse fest und dokumentiert die Verwandlungen im Film. Die verschiedenen Zwischenstadien existieren einzig im Film, die gemalten Bilder werden gefilmt und immer wieder übermalt.
Dem Filmmuseum München übergibt Zimmermann im Herbst 2004 seinen filmischen Nachlass.
Der Künstler lebt und arbeitet in Passau.


Gerhard Richter - Christiane und Kerstin
Gerhard Richter
Christiane und Kerstin
600.000 €
Detailansicht
Lyonel Feininger - Manhattan, Dusk
Lyonel Feininger
Manhattan, Dusk
200.000 €
Detailansicht
Jean Dubuffet - Promeneur au regard pâle
Jean Dubuffet
Promeneur au regard pâle
180.000 €
Detailansicht
Josef Albers - Homage to the Square
Josef Albers
Homage to the Square
150.000 €
Detailansicht
Lucio Fontana - Concetto spaziale
Lucio Fontana
Concetto spaziale
150.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung
Yves Klein
Monochrome bleu
140.000 €
Detailansicht
Gabriele Münter - Tauwetter im Dorf (Murnau)
Gabriele Münter
Tauwetter im Dorf (Murnau)
80.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung
Uwe Lausen
VOO-DOO in einem großen Einzimmer Appartement
60.000 €
Detailansicht


Datenschutz Impressum / Kontakt